. .

Beweissicherungsverfahren

Ein Beweissicherungsverfahren vor Beginn einer Baumaßnahme kann langwierige Streitereien der Baubeteiligten vermeiden und stellt eine gute Möglichkeit dar, aufgetretene Schäden auch im Nachgang objektiv beurteilen zu können.

Zu diesem Zweck werden insbesondere angrenzende Gebäude, befestigte Oberflächen und vorhandene Vegetationsflächen dokumentiert, um ein umfassendes Bild des Bauumfeldes zu Beginn der Baumaßnahme abbilden zu können.

Wird zu diesem Zweck ein externes Büro eingeschaltet, bietet die Begutachtung in der Regel ein objektiveres Bild und wird von allen Baubeteiligten anerkannt.

		Abakus Ingenieure GmbH
		Obermühle 1
		61479 Glashütten-Schloßborn	

		Fon: 06174/969059-0